Aktuelles

13.05.2022

Freitag der 13. - Tag des Rauchmelders

In NRW gilt schon seit mehreren Jahren eine uneingeschränkte Rauchmelderpflicht für Wohngebäude. Diese Rauchmelder geben durch Ihre frühe Branderkennung den Bewohnern die Möglichkeit schnellstmöglich die Brandwohnung zu verlassen. So können die sich die Bewohner in Sicherheit bringen, weit bevor die Feuerwehr vor Ort oder sogar alarmiert ist.

Alle 2-3 Minuten brennt es in der Bundesrepublik. Laut Statistik zählen wir über 300 Brandtote im Jahr, aber die Anzahl der Brandverletzten liegt deutlich höher. Der Grund dafür liegt auf der Hand - Feuer und Rauch überraschen viele Menschen im Schlaf. Funktionierende Rauchmelder könnten die meisten Brandtoten verhindern.

Anlässlich des heutigen bundesweiten Rauchmeldertages schließen wir uns dem Appell der Initiative „Rauchmelder retten Leben“ an alle Haus- und Wohnungseigentümer an: Installiert Rauchmelder und überprüft sie regelmäßig!

Eine besondere Gefahrenquelle sind die modernen Hochleistungsakku´s. Lithium-Ionen-Akkus stecken in E-Bikes, Smartphones, Notebooks, Bohrmaschinen und vielen anderen Alltagsgeräten. Sie versorgen Motoren und Geräte kabellos mit Strom. Brände durch Li-Ionen-Akkus treten seit einigen Jahren immer häufiger auf. Was Sie dazu wissen müssen und wie Sie reagieren sollten, wenn der Akku Feuer fängt, erklärt wir auf dieser Kampagnen-Seite zum Rauchmeldertag 2022.

-fm-

Informationen zu Rauchmeldern, Qualität von Rauchmelder und Gefahren durch Lithium-Ionen Akkus finden Sie auf der folgenden Website.
https://www.rauchmelder-lebensretter.de/brandgefahren.../

Foto/Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de

zurück zur Übersicht